Bildung

Online-Sein oder Nicht-Sein – das ist nicht die Frage. Anregungen zur Reflexion über digitale Vermittlungsangebote zur jüdischen Geschichte und Kultur

Viele Lernorte, Gedenkstätten und Museen zur jüdischen Geschichte und Kultur verfügen über digitale Vermittlungsangebote. Um zu klären, für wen diese Angebote konzipiert sind, wer sie nutzt und welche Besonderheiten es bei der Vermittlung gibt, wurde eine Umfrage gestartet, an der sich 15 Institutionen mit 21 Angeboten beteiligt haben. Auch wenn sie nicht repräsentativ ist, machen die Ergebnisse doch Problem- und Handlungsfelder deutlich: Insgesamt wird bislang nur wenig über das eigene Handeln im digitalen Raum und die Spezifika der Vermittlung von jüdischer Geschichte und Kultur im Netz reflektiert. Auch die Forschung bietet wenig Unterstützung, da es bisher kaum empirische Untersuchungen und Darstellungen zur digitalen Vermittlung von jüdischer Geschichte und Kultur gibt.

Autor(en): Stephanie Kowitz-Harms 

PDF-Datei herunterladen

Zur Literaturverwaltung hinzufügen: