Artikel

„Er hat nicht so fest gestochen und die Nummer auch ganz klein gemacht.“ Jüdische Kinder in Konzentrationslagern

Die Existenz von jüdischen Kindern in nationalsozialistischen Konzentrationslagern bedeutete vor dem Hintergrund der Ermordung von etwa sechs Millionen europäischen Juden ihr zeitweises, vom Regime nicht intendiertes Überleben unter menschenverachtenden Bedingungen. Der vorliegende Beitrag fasst die Gründe zusammen, warum in den vergangenen etwa zehn Jahren eine gesteigerte Aufmerksamkeit für die Erinnerungen der Child Survivors zu verzeichnen ist. Zudem greift er u. a. die folgenden Fragen zum Überleben der Kinder auf: Welche Gründe lagen der Registrierung jüdischer Kinder vor dem Hintergrund des Genozids zugrunde? In welchen KZ gab es größere Gruppen jüdischer Kinder? Wie lebten sie in den KZ?

Autor(en): Verena Buser 

PDF-Datei herunterladen

Zur Literaturverwaltung hinzufügen: